Impetus – Kollaborative Versorgungsplattform bei Depression im Alter

Projektbeschreibung
Depression im Alter wird oft nicht oder erst sehr spät erkannt und entsteht meist als psychische Reaktion auf Begleiterscheinungen des Alters. Impetus untersucht die Anforderungen für eine kollaborative Versorgungsplattform für Depression im Alter. Es wird ein Modell erstellt, das die Interaktionen zwischen den Akteuren des Versorgungsprozesses beschreibt, um auf dieser Grundlage Szenarien, Forschungsfragen und Empfehlungen für ein Nachfolgeprojekt zu entwickeln, in dem eine kollaborative Plattform für die Akteure entwickelt werden kann. Impetus will damit neue Wege aufzuzeigen, wie Anzeichen für eine Depression im Alter frühzeitig erkannt werden können und wie ältere Menschen mit depressiven Episoden durch personalisierte, altersgerechte Interventionen unterstützt werden können, um so das vorhandene Versorgungsdefizit zu reduzieren.

Antragsteller
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH

Projektpartner
Johanniter Österreich Ausbildung und Forschung GmbH
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (Univ. Prof. Dr. Christiane Eichenberg)

Projektstart
November 2015

Projektende
Oktober 2016

Projektförderung
FFG
FTI-Initiative: benefit

Kontakt
eichenberg@sfu.ac.at