Die wissenschaftliche Nutzung des Nachlasses von Paul Parin und Goldy Parin-Matthèy

Projektbeschreibung
Die wissenschaftliche Nutzung des Nachlasses von Paul Parin und Goldy Parin-Matthèy, der sich an der Sigmund Freud Privatuniversität befindet,  wird von mehreren Projekten getragen, deren erste Ergebnisse im Rahmen der Tagung zum 100. Geburtstag von Paul Parin im September 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Die umfangreiche Tagungsdokumentation kann unter http://www.paul-parin.info eingesehen werden.

Reichmayr, Johannes (2016) (Hg.): Ethnopsychoanalyse revisited. Gegenübertragung in transkulturellen und postkolonialen Kontexten. Gießen (Psychosozial-Verlag).

Reichmayr, Michael (2016) (Hg.): Augen Blicke West Afrika. Paul Parin als Fotograf. Gießen (Psychosozial-Verlag).

Im Rahmen der Arbeiten zu einer Werkausgabe der wissenschaftlichen und literarischen Schriften von Paul Parin ist eine kommentierte Neuausgabe des Textes „Jagd – Licence for Sex and Crime. Erzählungen und Essays“ in Vorbereitung.

Projektleiter
Univ. Prof. Dr. Johannes Reichmayr
Dr. Michael Reichmayr
Dr. Christine Korischek

Kontakt:
johannes.reichmayr@sfu.ac.at