Geschichte und Historiographie der Psychoanalyse und Psychotherapie

Projektleitung
Univ.Prof. Dr. Johannes Reichmayr

Die Geschichte der Psychoanalyse ist im 20. Jahrhundert in Österreich ist eng verknüpft mit der Geschichte der Psychotherapie, wobei Wien und Berlin in der ersten Hälfte eine besondere Bedeutung haben. Verschiedenste historiographische Materialien der psychoanalytischen Bewegung oder der Psychotherapie eröffnen, eingebettet in einen zeitgeschichtlichen Kontext, neue Perspektiven auf die Verbindungen von Psychoanalyse und Psychotherapie und angrenzende Disziplinen und Praxisfelder.

Otto Fenichel und die Anfänge der Körperpsychotherapie
Otto Fenichel hat sich mit seiner unveröffentlichten psychoanalytischen Untersuchung zur Gymnastik von Elsa Gindler aus dem Jahr 1927 in die Reihe der Gründerväter der Körperpsychotherapie gestellt. In einem ersten Schritt wurde der Text transkribiert und bearbeitet und für die Veröffentlichung vorbereitet. Weitere Fragestellungen lassen sich daran anschließen, zum Beispiel zur Rezeption des Textes,

Die Bearbeitung des Textes erfolgte seit 2012, der Text ist im Buch „Otto Fenichel, Psychoanalyse und Gymnastik“ (Gießen 2015, Psychosozial-Verlag, herausgegeben und eingeleitet von Johannes Reichmayr) enthalten.

Briefe Siegfried Bernfeld‘s an Liesl Neumann-Viertel
Der vorhandene Briefbestand von Siegfried Bernfeld an Liesl Neumann-Bernfeld beleuchtet verschiedene Aspekte der psychoanalytischen Bewegung und Psychotherapie aus dem Zeitraum von 1922 bis 1925 in Wien und von 1932 bis 1934 in Berlin. Eine komplette Transkription und Kontextualisierung soll die Teilveröffentlichung im Buch Fallend/Reichmayr: Siegfried Bernfeld und die Grenzen der Psychoanalyse (Frankfurt/Main 1992, Stroemfeld/Nexus) ergänzen und als Projekt abschließen.

Otto Fleischmann – Biographie
Der Psychoanalytiker Otto Fleischmann war in der Zeit des Nationalsozialismus in Ungarn im Widerstand und nach dem Zweiten Weltkrieg an die USA emigriert. Sein Nachlass ist bisher nicht ausgewertet worden.

Anni Bergman – Biographie
Anni Bergman hat die frühe, moderne und aktuelle Säuglingsforschung miterlebt, mitgetragen und mitgestaltet und hat im Sommersemester 2013 als Gastprofessorin an der Sigmund Freud Privatuniversität in Wien in einer „Anni Bergman Vorlesung“ über ihr Lebenswerk in Englisch und Deutsch berichten. In disem Rahmen ist die Idee zum Projekt einer Biographie dieser ersten Ehrendoktorin der Sigmund Freud Privatuniversität entstanden.

Kontakt
johannes.reichmayr@sfu.ac.at