Genderspezifische Persönlichkeitsaspekte bei Volksschulkindern

An einer Stichprobe von 124 Kindern aus dritten Volksschulklassen zweier Wiener Volksschulen wurden genderspezifische  Unterschiede in Selbstwert, Empathie, Impulsivität und Risikoverhalten untersucht. Die Ergebnisse zeigen geschlechtsspezifische Unterschiede entgegen den populären Erwartungen auf und belegen den Einfluss des pädagogischen Klimas der Schule auf die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder.

Projektleitung
Univ.Prof. Dr. Brigitte Sindelar

Projektteam
ein Team von Studierenden der SFU

Kooperationspartner (alphabetisch)
VD Sylvia Albel, Volksschule WIen 22, Esslinger Hauptstraße
VD Anita Zach, Volksschule Wien 2, Novaragasse

Projektstatus
abgeschlossen

Kontakt
brigitte.sindelar@sfu.ac.at

Publikation
Sindelar, B. (2014). Genderspezifische Persönlichkeitsaspekte bei Volksschulkindern. In B. Sindelar, Von den Teilen zum Ganzen (S. 43-48). Münster: Waxmann