Smiley-Test

Projektleitung
Brigitte Sindelar

Der Smiley-Test-Selbstbeurteilungsverfahren zur Leistungsmotivation von Schulkindern in den ersten vier Schuljahren

Einsatzbereich
1. bis 4. Schulstufe

Das Verfahren
Motivation ist ein zentraler Aspekt des Schulerfolgs. Die Verwobenheit von Motivation und Leistung ordnet den Ergebnissen einer Leistungsdiagnostik nur bedingte Praxisrelevanz zu, wenn nicht zugleich die individuellen Möglichkeiten der Realisierung des Leistungspotentials berücksichtigt werden. Das Ausmaß an Motivation spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Der Smiley-Test ist ein Selbstbeurteilungsverfahren  zur Leistungsmotivation für Kinder in den ersten vier Schuljahren in Form eines Bilderfragebogens, der nur sehr geringe Lesefertigkeiten erfordert. Erhoben wird die Motivation für die Schule, für das Schreiben, das Lesen,  das Rechnen,  die Hausübung, das Üben.

Zuverlässigkeit
Die Reliabilität (Cronbachs Alpha) liegt bei .785.

Normen
Schulstufenspezifische Percentile, getrennt für Buben und Mädchen (N = 1.092,  541 Buben, 551 Mädchen).

Bearbeitungsdauer
Testdurchführung ca. 5 Minuten, Auswertungszeit maximal 5 Minuten.

Sindelar, B. (2012). Der Smiley-Test: Fragebogen zur Messung der Leistungsmotivation bei Volksschulkindern. Wien: Austria Press.

Kontakt E-Mail
brigitte.sindelar@sfu.ac.at